Q-3560 und QHA-3560 nun Nexenta 4.0 Zertifiziert!Nexenta certified logo

  • Praxiserprobte, zertifizierte Zstor Open Storage Nexenta 4.0 Lösung
  • Nun auf der NEXENTA 4.x HCL!
  • Nexenta 4.x zertifiziert

Q3560 certfied nexenta

 

QHA3560 front HA

Kundenvorteile

  • Schnellere Cluster Failover Zeiten
  • Verbesserte Handhabung fehlerhafter Meldungen
  • Performance und Support für sehr große Speicherkonfigurationen
  • Kosteneffiziente Open Storage Lösungen
  • Inline Datenreduktion mit LZ4 Kompressionsunterstützung
  • Unterstützung für Microsoft SMB 2.1
  • Verbesserte Unterstützung für Windows Server Cluster Shared Volumes
  • Vollständig überarbeitete Auto-Sync Replikationsfunktionalität
  • Geführte Storage Pool Konfiguration
  • Migration auf den Illumos Kernel
  • NexentaStor vCenter Web Client Plugin
  • HA-Cluster für Hosting-  und Cloud-Rechenzentren

 

Zstor Als erster Nexenta Premium Partner in europa zertifiziert praxiserprobte lösung für NexentaStor 4

Unsere praxiserprobten Zstor ZFS Open Storage Lösungen sind jetzt für die letzte NexentaStor 4.0 Version zertifiziert. Unsere Lösung is als Single-Unified-Storage- (Q-3560) und als Hochverfügbarkeitslösung (QHA-3560) erhältlich.

NexentaStor bietet eine ideale Lösung für NFS- und SMB-Fileshares in Anwendungen, Desktops und Archiven. Mit einer Inline-Datenreduktion, unbegrenzten Snapshots und Klonen, Ende-zu-Ende-Datenintegrität und bis zu dreifacher RAID Parität skalieren die Referenzarchitekturen von NexentaStor auf Multi-Petabyte-Rohkapazität.

Die Lösung eignet sich hervorragend für Hochleistungsanwendungen, die NFS-, iSCSI-, oder FC-Speicherprotokolle erfordern. Leistungsstarke SSD-erweiterte Konfigurationen lösen Leistungsengpässe.

Was sin die top verbesserungen die in Nexentastor version 4.x enthalten sind?

NexentaStor Version 4 wurde entwickelt, um den immer strengeren Anforderungen von Unternehmenskunden gerecht zu werden. Als solches beinhaltet es eine beträchtliche Anzahl von Verbesserungen, um eine höhere Leistung, höhere Zuverlässigkeit, höherer Skalierbarkeit und bessere Funktionalität in den Bereichen Windows-Ecosystem-Support und Disaster-Recovery-Konfigurationen zu bieten. Nachfolgend finden Sie die wichtigsten Highlights:

Schnellere Cluster Failover Zeiten

Obwohl die HA-Cluster-Konfiguration kein neues Feature ist, wurde bei NexentaStor 4 die HA-Failover-Zeiten um 50% reduziert, verglichen mit der Version 3.1! In vielen Fällen bis zu weniger als 60 Sekunden, abhängig von der spezifischen Umgebung und Konfiguration. Die Verbesserungen der Failover-Zeit beziehen sich sowohl auf Block- als auch Dateidienste und machen sich besonders bei Konfigurationen mit größerer Kapazität bemerkbar. Mit dieser Erweiterung bietet NexentaStor eine höhere Verfügbarkeit und eine nahtlose Behandlung von Controllerausfällen.

Verbesserte Behandlung von fehlerhaften Geräten

NexentaStor 4 enthält eine neu gestaltete Fault-Management-Architektur, die es ermöglicht, dass die Anwendungs-I/Os auch bei nicht leistungsfähiger Hardware wie Festplattenlaufwerken, die unregelmäßige, langsame Reaktionen auf I/Os zeigen, fortgesetzt werden können, während sie gerade ausfallen. Allein in diesen Bereich wurden viele Änderungen am Code vorgenommen. Allein in diesem Bereich wurden über 20 Änderungen am Code vorgenommen. Nexenta erhält Firmware-Spezifikationen von Herstellern von Festplattenlaufwerken und Solid State Devices, die eine Diagnose der Grundursachen ermöglichen, wenn diese Ressourcen nicht gut funktionieren. Wenn ein Gerät in einer geschützten Gruppe ein Muster abnormaler langsamer I/O-Antworten aufweist, wird es proaktiv außer Betrieb genommen. Dadurch kann die Applikations-I/O ohne Beeinträchtigung durch das nicht funktionierende Gerät erfolgen.

Verbesserte Performance und Unterstützung für Speicherkonfigurationen

NexentaStor und sein ZFS-Dateisystem wurden entwickelt, um die Auslastung des Controller-Speichers für das Lese-Caching zu optimieren. Aggressives Daten-Caching im RAM-Speicher vermeidet das Abholen von Daten von SSDs und rotierenden Festplatten, was zu höherer Leseleistung und geringerer Systemlatenz führ. NexentaStor Version 4.x wurde erweitert um bis zu 512 GB DRAM pro Kopf in einem Cluster zu unterstützen. Dieser deutlich größere Cache-Speicherplatz verbessert die um das bis zu 4-fachen im Vergleich zu früheren Versionen von NexentaStor. 512GB ist auch sehr günstig im Vergleich zu den höchsten Konfigurationen von Legacy-Hardware-Anbietern wie EMC und NetApp, die typischerweise maximal 256GB Cache in Ihren High-End Unified-Storage-Systemen anbieten.

Verbesserte Inline-Datenreduktion mit LZ4-Kompressionsunterstützung

Die meisten NexentaStor-Konfigurationen nutzen die Inline-Datenkompression für eine höhere effektive nutzbare Kapazität und bessere Leistung. NexentaStor 4 führt einen verbesserten neuen Kompressionsalgorithmus für die Inline-Datenkompression ein, LZ4, der höhere Kompressionsraten und eine geringere CPU-Auslastung als der LZJB-Algorithmus früherer Versionen bietet.

Unterstützung für Microsoft SMB 2.1

NexentaStor 4 bietet jetzt Standardunterstützung für das Server Message Block 2.1 Protokoll, da der de-facto Standard für Dateidienste in Microsoft Windows Umgebungen ist. Nexenta 4 enthält alle obligatorischen Funktionen, die in der Microsoft SMB2 Spezifikation enthalten sind und bietet eine höhere Leistung, höhere Zuverlässigkeit und einfacherer Verwaltung von NexentaStor in Microsoft-Windows-Umgebungen.

Verbesserte Unterstützung für Windows Server Cluster Shared Volumes

NexentaStor 4 enthält eine Reihe von Korrekturen und Verbesserungen und bietet Unterstützung für Windows Cluster Shared Volumes über iSCSI und FC für Windows Failover cluster- und Hyper-V-Konfigurationen.

Vollständig überarbeitete Auto-Sync-Replikationsfunktionalität

Alle NexentaStor-Lizenzen enthalten Unterstützung für die automatische Synchronisation un die periodische asynchrone Replikation. In Version 4 wird Auto-Sync zwischen HA-Clustern sowie zwischen gemischten HA- und Nicht-HA-Setup unterstützt. Die Konfigurationsschritte wurden drastisch vereinfacht und die Replikationsdienste erheblich verbessert. Replikationsaufträge werden nun beispielsweise automatisch nach Unterbrechungen durch störende Ereignisse (Failover, Unterbrechungen der Netzwerkkonnektivität, usw.) wiederhergestellt. die Auslastung des Netzwerks wird durch die Inline-Komprimierung der über das Netzwerk übertragenen Daten und Multi-Verbindungen-Konfigurationen verbessert. Auch die Verwaltbarkeit wurde durch Fortschritts- und Leistungsberichte sowie die Möglichkeit, Replikationsströme rückgängig zu machen, deutlich verbessert.

Geführte Storage Pool Konfiguration

Um die Erstellung, Konfiguration und Verwaltung von Speicherpools zu vereinfachen, enthält die grafische Benutzeroberfläche von NexentaStor 4 einen neuen Assistenten, der automatisch Best Practices bei der Konfiguration von Speicherpools anwendet. Im Rahmen des Konfigurationsprozesses muss der Administrator entscheiden, ob ein Pool auf Performance (wa zu gespiegelten Konfigurationen führt), Balance (was zu RAIDZ2-Konfigurationen führt) oder Kapazität (was zu RAIDZ3-Konfigurationen führt) optimiert werden soll. Dies kann bei der Bereitstellung großer Systeme zu erheblichen Zeiteinsparungen führen.

Migration auf den Illumos Kernel

NexentaStor 4 basiert auf einem neuen Illumos-Kernel. Dieser Übergang bringt NexentaStor mit der aktiven Illumos-Community in Einklang, vereinfacht die Beiträge an die Community und optimiert die Nutzung von Community-basierten Verbesserungen.

NexentaStor vCenter Web Client Plugin

Ein neues Plugin, mit dem Sie NexentaStor iSCSI LUNs und NFS-Ordner in VMware vCenter Web Client 5.1 oder höher bereitstellen und verwalten können. Das Plugin fügt sich nahtlos in die Benutzeroberfläche von VMware Webclient ein und bietet die Möglichkeit, NexentaStor-Datensätze zu überwachen, Snapshots zu erstellen und zu klonen.

Nexenta Partner logo

WAS beduetet der PREMium-partnerstatus für den Enterpise Storage-Kunden?

Nexenta sucht nach einem hohen Maß an Beratun bei Premium-Partnern und Unterstützung während des gesamten Lösungszyklus, um begrenzte Speicherskalierbarkeit, Ende-zu-Ende-Speicher-Datenintegrität- und Zuverlässigkeit zu gewährleisten. Mit der bewährten Storage-Erfahrung von Zstor un der langjährigen Partnerschaft mit Nexenta können Kunden sicher sein, dass ihre Bedenken hinsichtlich eines maßgeschneiderten, einheitlichen Storage-Designs übertroffen werden.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an unseren technischen Vertrieb per E-Mail:

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok