--- P R E S S E M I T T E I L U N G ---

Kaarst, 18. September 2017

Die Zstor hat sich im Bereich der zentralisierten NVMe-basierenden Flash-Lösungen etabliert und verfügt über ein mehrjähriges KnowHow im Einsatz von NVMe-Flash-Arrays und NVMe-Komponenten sowie deren Einbindung und Optimierung in bestehende IT-Architekturen. Als erster europäischer Channel-Partner kooperiert die Zstor im Bereich der NVMe-Flash-over-Fabric-Technologie auch mit der E8 Storage, die das Zstor NVMe-Flash-Portfolio mit ausgezeichneten Best-in-Class, hoch performanten und hoch verfügbaren Storage-Appliances komplettiert.

Zstor verfügt über mehr als zwei Jahren Erfahrung mit NVMe-Appliances

Seit der Einführung von NVMe-Speicherkomponenten entwickelt, konfiguriert und installiert Zstor hoch performante NVMe-Lösungen für transaktionshungrige IT-Applikationen. Speziell im Umfeld von Rechenzentren der Banken und Versicherungen sowie bei Buchungs- und Shopping-Systeme wird der Einsatz von zentralen NVMe-Systemen immer häufiger vorgesehen. Zstor punktet hier mit maßgeschneiderten, auf die IT-Umgebung optimierten Lösungsansätzen und konzipiert SSD- und HDD-Lösungen, die hinsichtlich Leistung und Investition den Kundenforderungen entsprechen. Neben All-Flash-Lösungen, basierend auf Enterprise SSDs liegt der Schwerpunkt bei NVMe-basierenden JBOF-Arrays, die in Verbindung mit NVMe-Erweiterungskarten die Systemleistung optimieren. 

NVMe-Appliance von E8 Storage jetzt bei Zstor verfügbar

Zstor erweitert ab sofort das Lösungsporfolio mit den NVMe-Appliances von E8 Storage, die als führendes Technologieunternehmen super schnelle Intel Optane NVMe SSDs mit einer intelligenten Management Software und den dazugehörigen Betriebssystemtreiber zu einer zukunftsweisenden NVMe-over-Fabric Appliance kombiniert. Bestätigt wurde das aktuell auf dem Flash Memory Summit 2017 mit der Auszeichnung des „Best of Show Award“ in der Kategorie „Most Innovative Flash Memory Enterprise Business Application“. 

„Durch die Kooperation mit E8 Storage haben wir einen zuverlässigen Technologieführer mit ins NVMe-Portfolio aufgenommen, der nachgewiesenermaßen die Performance von High-Tech SSD-Modulen durch intelligente und innovative Ideen zu einer Vielzahl angeschlossener Server verteilt“, sagt Helmut Kopel, Geschäftsführer der Zstor GmbH. „Mit den zentralisierten NVMe-Lösungen von E8 Storage verteilen wir NVMe Leistungsmerkmale zu angeschlossenen Servern, die den niedrigen Latenzen eingebauter NVMe-Modulen in nichts nachstehen .“ 

Flash-in-a-box – Zstor bietet State-of-the-Art-Technologien

Über Zstor stehen für transaktionsintensive Anwendungen die,E8 Storage Applianaces zur Verfügung, die Hardware-  und Software-seitig in  No-Single-Point-of-Failure Architektur ausgeführt sind. In der Produktfamilie E8-D24 werden hier State-of-the-Art Dual-ported Enterprise SSDs im betriebssicheren RAID-6-Verbund eingesetzt, die über die nötigen Leistungsmerkmale für hohe IOPS-Lasten und niedrige Latenzen verfügen. Vorzugsweise wird der Speicherplatz über eine 100 Gb/s Ethernet-Topologie mit RDMA-Support an die angeschlossenen Server verteilt.  Im Produktportfolio der Zstor steht für den Einstieg anwendungsoptimierte, skalierbare NVMe-Flash-Arrays (JBOF) für den direkten Anschluss an Server und Server-Farmen ebenso zur Verfügung, wie einfache NVMe-Erweiterungskarten.

Die E8 Storage NVMe Appliance bringt Intel Optane‘s Performance auf die Straße

Zstor sichert sich durch die Zusammenarbeit mit E8 Storage bereits jetzt das nötige KnowHow zur Umsetzung noch höherer Performance und noch niedriger Latenzen, die in naher Zukunft von E8 Storage, basierend auf Dual-ported NVMe-SSDs von Intel (Intel Optane) in den Markt eingeführt werden. Als Produktnamen ist bereits jetzt E8-X24 platziert und Anfragen zu Leistungsmerkmalen können über die Zstor angefragt werden.